Herzlich Willkommen bei der Philatelistischen Akademie e. V.

Wir wollen fachliches Wissen über Briefmarken und postalische Belege sowie über das Sammeln derselben vermitteln. Es sollen Anregungen und Anleitungen gegeben werden, wie das lehrreiche und entspannende Hobby "Briefmarkensammeln" zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung gestaltet und der Sammler zum Philatelisten weitergebildet werden kann.

 

Philatelistische Akademie Bayern trauert um Erhard Ansorge.

Am 28. März 2013 ist Erhard Ansorge, Geschäftsführer der Philatelistischen Akademie Bayern, im Alter von nur 66 Jahren in seiner Wohnung in Iffeldorf verstorben.

Seit 1997 war Erhard Ansorge Mitglied im BDPh, von 2000 bis 2003 Geschäftsführer im Landesverband Bayerischer Philatelistenvereine e.V., dessen 2. Vorsitzender er 2006 wurde. Den Weilheimer Briefmarken-Sammler-Verein leitete er als Vorsitzender.

Bis zuletzt unterstützte Erhard Ansorge auch die Philatelistische Akademie Bayern als Geschäftsführer und 2. Vorsitzender. Er war ein Philatelist, der sein Wissen nicht für sich behielt. Ihm war es wichtig, fachliche Kenntnisse über das Sammeln von Briefmarken und Belegen auch weiterzugeben. So sah er die wichtigste Aufgabe der Philatelistischen Akademie darin, Anregungen zu geben, wie das Hobby zu einer sinnvollen und fruchtbringenden Freizeitbeschäftigung ausgebaut werden kann. Er war selbst Philatelist und sah es als seine Berufung, andere Menschen auf ihrem Weg dorthin zu unterstützen.

Die Philatelistische Akademie Bayern verliert mit Erhard Ansorge einen Geschäftsführer, dem seine Arbeit wichtiger war als sein Titel.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

Philatelistische Akademie Bayern e. V.

 

Sie haben Freude
am  Briefmarkensammeln

 

 

Sie wollen mehr
darüber wissen

 

 

Dann möchten wir Sie zum
Philatelisten weiterbilden

 

Unsere Methode:

Fernunterricht als Grundkurs mit Aufbaukursen.

Der Grundkurs soll in die Philatelie einführen und Grundwissen ver- mitteln.

Weiterführende Fernkurse z.B. für die Bereiche Stempelkunde oder Ganzsachen vermitteln Spezial-wissen und werden selektiv mit zeitlicher Verzögerung angeboten.